WappenMarkt Lauterhofen

Lauterhofen

> Neues aus dem Sozialleben

Benefizkonzert "Gemeinsam gegen Leukämie"

Von Hans Braun

Ein musikalisches Erlebnis bot das Benefizkonzert „Gemeinsam gegen Leukämie“ am Sonntagabend in der Mehrzweckhalle in Lauterhofen.

Benefizkonzert: Gemeinsam gegen Leukämie

Der Spendenbetrag wird auf die zwei Selbsthilfegruppen für krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach und für die Palliativstation krebskranker Kinder Ostbayern aufgeteilt. Foto: Braun



Der Spendenerfolg waren 2.828,95 Euro, einschließlich der Spende von 500 Euro von den Kirwaboum Lauterhofen. Der Spendenbetrag wird auf die zwei Selbsthilfegruppen für krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach und für die Palliativstation krebskranker Kinder Ostbayern aufgeteilt.

Die stimmungsvolle und festliche Musik mit den einigen hundert Besuchern boten der Chor VielHarmonie aus Batzhausen unter Leitung von Katharina und Norbert Schneider, der Spielmannszug Lupburg unter der Regie von Albert Krotter sowie die Stadtkapelle Velburg unter der Dirigentin von Kathrin Ziegaus.

Veranstalter dieser Benefizveranstaltung sind seit elf Jahren die Familie Josef und Angelika Graf aus Lauterhofen. Graf freute sich unter den Gästen, neben MdL Reinhold Strobl und stellvertretenden Landrat Helmut Himmler auch die Bürgermeister der Nachbargemeinden Velburg und Pilsach zu wissen.

Bürgermeister Ludwig Lang dankte der Familie Graf für die Ausrichtung und Organisation zu dieser Veranstaltung. Wie Lang erinnerte, hat sich die Familie Graf wegen der Erkrankung ihres Sohnes diese Veranstaltung ins Leben gerufen. Der Bürgermeister bescheinigte der Familie ein besonderes Engagement und Kraft mit der sie dieses Konzert jährlich ausrichtet. Ebenso dankte der Bürgermeister allen beteiligten Musikgruppen an diesem Konzert. Der stellvertretende Landrat Helmut Himmler lobte zu diesem Konzert die besondere Art der Kultur mit dem hohen Niveau im Landkreis Neumarkt. Himmler freute sich, dass gesellschaftliche Unternehmer, wie die Familie Graf, solche Kulturveranstaltungen mit der Zielsetzung für krebskranke Kinder Wirklichkeit werden lassen.

Namens des Landkreises und des Landrates Willibald Gailler entbot Helmut Himmler der Familie Graf den Dank und seinen Respekt für dieses Engagement, wozu er einen Scheck überreichte. Himmler rief auf: „Macht's weiter so“. MdL Reinhold Strobl freute sich über die vielen musikalischen Künstler und bescheinigte: „Ihr seit‘s genauso gut wie die im Landkreis Amberg-Sulzbach“. Die Vorsitzende der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach, Gerda Schommer aus Ammertal, die diesen Benefizveranstaltungen in Lauterhofen seit zehn Jahren beiwohnt, entbot allen am Konzert beteiligten Gruppen ein großes Lob und ein „Vergelts Gott“, ebenso Karin Borchert von der Palliativstation Ostbayern, die versicherte, dass die Spenden zu hundert Prozent ankommen. Abschließender Höhepunkt was das gemeinsam mit den Besuchern gesungene Bayernlied, das von den Musikgruppen begleitet wurde.

Weitere Berichte des Jahres 2015 finden Sie im Archiv.
Webentwicklung: Gabriele Krieger