Wappen Lauterhofen Markt Lauterhofen

Seniorenarbeit

Was haben wir? Was brauchen wir? Machen Sie mit!

Am 17. Oktober 2014 nahmen Bürgermeister Ludwig Lang und ich als Seniorenbeauftragte an der Tagung „Marktplatz der Generationen“  teil. Diese fand in Ingolstadt auf Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen statt, bei der zehn Gemeinden ihre Konzepte darstellten. Grundlage dafür ist die Arbeit von Prof. Dr. Stefan Pohlmann, Professor für Gerontologie an der Hochschule München.

Bei seinem Vortrag sprach er von fünf Handlungsfeldern:

- Markt
- Dienstleistungen
- Gesundheit und Pflege
- Engagement und Teilhabe
- Wohnen

nach denen die Lebensverhältnisse  von Menschen untersucht werden.

Dieses Modell wandte ich auf die Marktgemeinde Lauterhofen an und stellte die Fragen „Was haben wir?“ und „Was brauchen wir?“. Die Ergebnisse stellte ich in einer Schautafel dar und präsentierte sie bei den Bürgerversammlungen.

 

Handlungsfelder Senioren

 

Nach 5 Jahren fand in Nürnberg am 25. Juli 2019 wieder die Tagung „Marktplatz der Generationen“ statt, an der Markträtin Renate Meier und ich teilnahmen. Als eines von 10 Beispielen stellte dort die 2. Bürgermeisterin von Rettenbach zusammen mit dem Träger Armin Bauer das Seniorenzentrum Rettenbach vor.

Der AK Senioren bewarb sich im Oktober 2019 für die nächste Phase (2020 bis 2025), um auch fachliche Beratung und Begleitung zu bekommen. Leider konnte bei der Vielzahl der Bewerber unsere Gemeinde nicht berücksichtigt werden.

In der Zwischenzeit hat sich in der Gemeinde manches geändert, vieles ist gleich geblieben. Am stärksten traf uns Bürger der Wegfall des Edeka-Geschäfts innerorts.

Seniorenarbeit in Lauterhofen

Überlegen Sie mit, was für die Senioren noch wichtig sein könnte, und geben Sie die Anregungen bitte an mich weiter.

Kontakt:
Tel. 09186 600
E-Mail schreiben

Ihre Seniorenbeauftragte
Theresia März